Presseinformationsübersicht
share präsentiert zum Black Friday Studie zu Konsum und diskutiert mit Expert:innen
  • 80% der Österreicher:innen wünschen sich, dass es zukünftig Standard sein soll, dass Unternehmen einen Social Impact haben
  • 80% der Befragten achten darauf, was sie konsumieren.
  • 75% möchten in der Zukunft aktiv über ihren Konsum positiven gesellschaftlichen Einfluss nehmen / rund 75% möchten mit ihrem alltäglichen Handeln die Welt verbessern
  • 72% sehen das Konsumverhalten in Österreich kritisch und sind der Meinung, dass es sich verändern sollte
Zum Welternährungstag eröffnet das Social Impact Unternehmen share in Kooperation mit der Caritas der Erzdiözese Wien von 13.-15. Oktober einen Pop-Up-Store auf der Mariahilferstraße 77, 1060 Wien. Das Besondere: Alle share Produkte, die im Shop erhältlich sind, kommen lokalen Projekten der Caritas zugute. Um noch mehr zu bewegen, nutzt share den gesamten Oktober für Spendenaktionen: Im Zeitraum der 1 Million Mahlzeiten Challenge geht der Erlös aller share Lebensmittel, die österreichweit verkauft wurden, an die Caritas. In der zweiten Oktoberhälfte spendet share ein lokales Lebensmittelpaket für jedes in einem Tankstellenshop der OMV verkaufte share Gebäck. Gemeinsam mit der Caritas & Partnern setzt share so ein Zeichen gegen Welthunger, denn derzeit wird Hilfe dringend benötigt.
Seit vier Jahren unterstützt das Social-Impact-Unternehmen share Menschen weltweit mit Spenden aus dem Verkauf seiner Produkte
Social-Impact-Marke share ermöglichte 2021 insgesamt 30 Millionen Hilfeleistungen weltweit

Das soziale Start-up share beweist in seinem Social Impact Update 2021, was Purpose-Unternehmertum bewirken kann. Bereits seit vier Jahren erhält für jedes verkaufte share-Produkt ein anderer Mensch automatisch eine Spende. Dass das share Geschäftsmodell funktioniert, zeigen die Zahlen: Allein durch die verkauften share-Produkte in Österreich konnten eine Million Hilfeleistungen im In- und Ausland gespendet werden. Weltweit sind dies allein im Jahr 2021 30 Millionen Hilfeleistungen.

Katharina Scheuerer erweitert das share-Team
Katharina Scheuerer erweitert das share-Team

Das Österreich Team der Lovebrand share wird mit Katharina Scheuerer (26) als neue Junior Marketing- und Vertriebsmanagerin vergrößert. Die Social Impact Marke share vereint qualitativ hochwertige Produkte mit sozialer Verantwortung. Jedes verkaufte Produkt spendet eine Hilfeleistung – wo genau die Hilfe ankommt, lässt sich auf dem QR-Code auf den Verpackungen nachvollziehen.

Das share Gründungsteam
85 Millionen shares: So gelingt sozialer Konsum

Seit vier Jahren unterstützt das Social Impact Unternehmen share Menschen weltweit durch Spenden aus dem Verkauf seiner Produkte – in Österreich feiert share zweijähriges Jubiläum.

Mit jedem Kauf eines share Schreibwarenartikels werden Unterrichtsstunden ermöglicht
share Produkte bei INTERSPAR und Selecta erhältlich

Passend zum Semesterstart sind ab sofort die share Schreibwarenartikel in den Regalen von INTERSPAR österreichweit erhältlich. Jedes verkaufte Produkt aus dem Schreibwarensortiment von share spendet eine Unterrichtsstunde an ein Kind in Norduganda. Damit bietet die Social Impact Marke share eine weitere soziale Alternative zu herkömmlichen Konsumprodukten. Und für die gute Tat für unterwegs sind nun auch 550 Selecta Automaten mit dem share Dinkelpuff Riegel ausgestattet. Durch die Zusammenarbeit mit share tragen INTERSPAR und Selecta aktiv dazu bei, Konsum sozialer zu gestalten: Jedes gekaufte share Produkt unterstützt ein soziales Projekt. 

Beim Einkauf einfach Gutes tun mit über 100 share Produkten.
Mit share Schritt für Schritt für mehr Sinnstiftung im Alltag
„Dir stehen alle Türen offen“ – ein Satz, den jede:r von uns schon mal gehört hat. Wir leben in einer Welt, in der wir gefühlt alle Möglichkeiten haben. Jedoch bedeuten viele Türen auch viele Entscheidungen. Immer häufiger stellen wir uns deshalb die Frage nach dem Sinn dahinter. Was treibt uns an, was ist unser Ziel und fühlen wir uns eigentlich gut dabei?
#iwearsocial: share launcht erste Social Eyewear Kollektion
share Brillen als soziales Statement ab sofort exklusiv bei Mister Spex erhältlich
Die Social Impact Marke share schaut ab sofort durch die soziale Brille: Unter dem Motto „Setze ein soziales Statement auf“ eröffnet share mit seiner ersten Social Eyewear Kollektion in exklusiver Partnerschaft mit Mister Spex erstmals neue soziale Sichtweisen. Denn mit jeder verkauften Brille ermöglicht share einem anderen Menschen eine Brille. Die Social Eyewear Kollektion von share ist seit dem 7. Dezember exklusiv im Mister Spex Online-Shop sowie im Store im Wiener Donauzentrum erhältlich.
share Hauben und Socken neu im Sortiment
Mützen und Socken der Social Impact Marke share spenden soziale Wärme
„Tragen hilft“ – zumindest, wenn es um die bunten Hauben und Socken der Social Impact Marke share geht. Nach dem erfolgreichen Start im letzten Jahr erweitert share das Wärme Sortiment um Socken und vereint so Konsum und Gutes tun: Mit jedem verkauften share Produkt wird ein gleiches Produkt an die heimische Caritas gespendet. Seit 15. November sind die share Produkte im Caritas Shop erhältlich.
share Gründer:innen-Team
Zwei Unternehmen, eine Überzeugung: share Produkte bei Müller erhältlich
Mit jedem Einkauf bei Müller Gutes tun: Ab sofort sind die hochwertigen share Artikel in den Regalen der Drogerie-Kette in Österreich und Deutschland als soziale Alternativen zu herkömmlichen Konsumprodukten erhältlich. Durch die Kooperation trägt Müller aktiv dazu bei, Konsum sozialer zu gestalten: jedes gekaufte share Produkt unterstützt ein soziales Projekt. Neben internationalen Projekten werden dabei auch heimische Organisationen wie die Caritas Österreich, die Tafel und SOMA-Sozialmärkte unterstützt.
Weitere Presseinformationen laden