Presseinformationsübersicht
Wolfgang Strobel

Der Banker mit 20 Jahren Top-Management-Erfahrung erweitert ab sofort den Vorstand der Anadi Bank. Wolfgang Strobel ist ein früher Verfechter des digitalen Banking und ein gesuchter Stratege für die Digitalisierung von Prozessen und Produkten. CEO Christian Kubitschek: „Eine nachhaltige Verstärkung unserer Digitalkompetenz.

Christian Kubitschek
  • Rekordgewinn nach 9 Monaten: EUR 11 Mio. Gewinn nach Steuern – auch in 2023 wird die Gewinndynamik weiter kräftig zulegen
  • Anadi wird Kund:innen am Erfolg teilhaben lassen, entsprechende Produkte für das 4. Quartal in Vorbereitung
  • Angesichts Marktumfeld und Zinswende: Verkauf des traditionellen Bankgeschäfts mit geändertem Zeitplan 
  • Digitalausbau wird forciert: weitere Produktinnovationen und Personaleinstellungen geplant
Anadi Connect

Nach „MARIE“ (Bankdienstleistungen in Österreichs Trafiken) baut die Anadi Bank ihr Tablet-basiertes Banking über einen weiteren Vertriebskanal aus: Ab Oktober können Finanzdienstleister:innen aus ganz Österreich Bankprodukte einfach, schnell und direkt zu ihren Kund:innen bringen. Unter der Marke „Anadi Connect“ werden zum Start Girokonten und Konsumentenkredite via Tablet verfügbar sein.

MENA
Gemeinnütziger Verein aus St. Jakob setzt 24 soziale Unternehmungen durch „Anadi hilft“-Förderung um

Der gemeinnützige Verein MENA – MEnschenNAh - mit Sitz in St. Jakob im Rosental hat es sich zur Aufgabe gemacht, Personen aller Altersgruppen ohne sozialen Rückhalt aus ihrer Einsamkeit zu holen. Dabei werden bei unterschiedlichen Freizeitaktivitäten neue Freundschaften geformt und den Klient:innen Perspektiven eröffnet, die dazu führen, dass diese wieder aktiv am gesellschaftlichen Leben teilhaben können. Bisher konnte MENA über 800 Personen aus der Isolation helfen. „Wir freuen uns ganz besonders darüber, dass viele ehemalige MENA-Klient:innen heute selbst aktiv bei MENA mitarbeiten und auf diesem Weg wiederum andere einsame Menschen unterstützen“, erläutert MENA-Obfrau Mag. Isabella Scheiflinger.

Markus Herzl

Im Rahmen der strategischen Neuorganisation des digitalen Partnership Banking übernimmt Markus Herzl (50) per September 2022 die Funktion des „Head of Partnership Banking“ bei der Anadi Bank. Der gebürtige Grazer verantwortet damit einen zentralen Schwerpunkt auf dem Weg zur reinen Digitalbank: Zu Herzls Agenden zählen auch die Weiterentwicklung und Expansion des Tablet-basierten Banking im DACH-Raum.

Kick-Off der Zusammenarbeit im September 2021

Bereits Ende September fiel der Startschuss für die Zusammenarbeit zwischen zwei vierten Klassen des Informatik-Departments der HTL Villach und der Anadi Bank. Rund 40 Schüler:innen arbeiteten in Kleingruppen das ganze Schuljahr an einer praxisrelevanten Aufgabenstellung für das FinTech der Bank. Ende Juni stellten die Schüler:innen ihre Konzepte im Rahmen einer Online-Präsentation vor.  

Christian Kubitschek, CEO der Anadi Bank
  • Effektives Risikomanagement, Kostendisziplin und Wachstum in allen Bereichen treiben Halbjahresergebnis weiter nach oben
  • Nachsteuergewinn legt per 30.06. weiter auf 7 Mio. Euro zu
  • Ausblick Gesamtjahr 2022 wird bestätigt: Nachsteuergewinn von 12 Mio. Euro erwartet
  • CEO Christian Kubitschek: „Unsere positive Dynamik beschleunigt sich weiter. Besser als die Anadi Bank ist kein Institut auf die Zinswende vorbereitet. Der Erwerber unseres traditionellen Bankgeschäfts wird große Freude haben.“
Christian Kubitschek, CEO der Anadi Bank
  • Verkauf des traditionellen Bankgeschäfts über Bieterverfahren, um Potential voll zu heben
  • Anadi Bank wird „FinTech mit Vollbank-DNA"
  • Großes Kaufinteresse erwartet; CEO Kubitschek: „Unser traditionelles Bankgeschäft ist ertragsstark, stabil und wird von der Zinswende substanziell profitieren.“
  • Bankinternes FinTech wird zur hoch kapitalisierten und wachstumsstarken Digitalbank ausgebaut: Fokus auf moderne Bankdienstleistungen, Banking-as-a-Service und Tablet-basiertes Banking
Alp Dalkilic
  • Rekordwachstum des digitalen Konsumentenkredits bei steigenden Margen
  • Sehr geringe Risikokosten dank exzellentem Risiko-Management und hoher Portfolioqualität
  • Bankinternes FinTech als leistungsstarker und effizienter Motor eines dynamischen Wachstums 
Christian Kubitschek, CEO der Anadi Bank
  • Prognostiziertes Halbjahresergebnis 2022 bei fast EUR 5 Mio. 
  • Ausblick Gesamtjahr 2022: Bei gleichbleibendem Zinsumfeld erreicht Gewinn nach Steuern bis zu EUR 12 Mio. – trotz hoher Investitionen ins Digitalgeschäft
  • Erwartete Zinswende ermöglicht jährliche Zusatzerträge von rund EUR 10 Mio.
  • Starke Kapitalausstattung, Gesamtkapitalquote steigt auf 16,0 % (inklusive Viermonats-Ergebnis 2022)
  • CEO Christian Kubitschek: „Traditionelles Bankgeschäft nach erfolgreichem Turnaround extrem ertragsstark
  • Bankinternes FinTech mit starker Performance und hohem Tempo bei Innovation und Wachstum 
Weitere Presseinformationen laden