Pressecenter
Presseinformationsübersicht
Unter dem Motto „Karriere mit Lehre in der AUVA“ startet die Allgemeine Unfallversicherungsanstalt eine Lehrlingsoffensive. Das Führungsduo der AUVA, Obmann Mario Watz und Generaldirektor Alexander Bernart kündigen den Ausbau der Lehrlingsausbildung in der AUVA an.
Unfallrate in Österreich im Vergleich zum Vorjahr sogar noch leicht gesunken
Mit zahlreichen Präventionsmaßnahmen trägt die AUVA dazu bei, die Arbeitswelt in Österreich sicherer zu machen. „Seit den 1990er Jahren wurden durch unsere intensive Präventionsarbeit die Arbeitsunfälle fast halbiert. Auch die aktuellen Zahlen belegen eindrucksvoll die Wirksamkeit der Maßnahmen“, so AUVA-Generaldirektor Mag. Alexander Bernart anlässlich der Veröffentlichung der AUVA-Unfallstatistik 2019.
Pro Jahr sterben rund 1.800 Menschen in Österreich durch arbeitsbedingten Krebs. Das sind viermal so viele wie durch Verkehrsunfälle. Auf diese alarmierenden Zahlen macht die AUVA vor dem Hintergrund des Weltkrebstages am 4. Februar aufmerksam und kündigt an, auch 2020 die Prävention beruflicher Krebserkrankungen im Fokus ihrer Aktivitäten zu behalten.
Gut geschützt ins neue Jahr: Tipps für den Kauf von Skibrillen, Skihelmen und Rückenprotektoren.
Skihelme sind für viele Skifahrer eine Pflichtausrüstung. Maßgeblich beim Kauf eines Skihelms ist die richtige Passform – er sollte genau der Kopfform entsprechen. Um beim Kauf die richtige Größe zu ermitteln, am besten bei der Anprobe mit einem relativ großen Helm beginnen und sich dann der idealen Größe annähern. Damit der Helm die richtige Schutzfunktion gewährleisten kann, sollte er vollflächig auf dem Kopf sitzen und auch ohne Kinnriemen bei leichten Kopfbewegungen (Nicken, Schütteln) nicht rutschen.
2018 verzeichnete die AUVA 12.462 Wegunfälle von Erwerbstätigen. Auch 2018 war Montag wieder der Tag an dem die meisten Wegunfälle passierten.
Die AUVA verzeichnete im Jahr 2018 12.462 Wegunfälle, das sind rund 12 Prozent aller Arbeitsunfälle. Verkehrsunfälle sind dabei besonders gefährlich: Sie stellen mit rund 62 Prozent den weitaus größten Anteil an Wegunfällen dar.
Rehabilitatives Arbeitsorientiertes Training (R:A:T) wird individuell auf Bedürfnisse und berufliche Situation der Patientinnen und Patienten zugeschnitten – Innovatives, interdisziplinäres Programm am Weißen Hof ausgerollt
Weitere Presseinformationen laden

Willkommen

in unserem Online-Pressecenter für Medien und Journalisten mit Presseinformationen und Downloads all unserer Kunden.


Kontakt

DSGVO- Team von Ketchum Publico
Guglgasse 7-9
1030 Wien
Österreich
Tel.: +43 1-71786-0
datenschutz@ketchum-publico.at 

Saskia Wallner
CEO, Ketchum Publico
Guglgasse 7-9
1030 Wien
Österreich
Tel.: +43 1-71786-109