Pressecenter
Presseinformation vom 02.05.2018

Rio Mare Studie: 63 % der Österreicher ernähren sich ungesund am Arbeitsplatz

63 % der Österreicher ernähren sich ungesund am Arbeitsplatz.

Zu dieser Presseinformation gibt es: 4 Bilder

Kurztext (527 Zeichen)Plaintext

  • Knapp zwei Drittel der berufstätigen Österreicher/innen ernähren sich in der täglichen Mittagspause ungesund
  • Wo ein Wille: 69 % der Befragten würden sich gerne gesünder ernähren
  • Da kein Weg: Zugang, Auswahl und Qualität an gesundem Essen als größte Hürde
  • Rio Mare rettet deinen Lunch: Neue Kampagne im Kampf gegen ungesunde Ernährung am Arbeitsplatz

Pressetext (5369 Zeichen)Plaintext

  • Knapp zwei Drittel der berufstätigen Österreicher/innen ernähren sich in der täglichen Mittagspause ungesund
  • Wo ein Wille: 69 % der Befragten würden sich gerne gesünder ernähren
  • Da kein Weg: Zugang, Auswahl und Qualität an gesundem Essen als größte Hürde
  • Rio Mare rettet deinen Lunch: Neue Kampagne im Kampf gegen ungesunde Ernährung am Arbeitsplatz

2. Mai 2018 – Wie gesund ernähren sich die Österreicherinnen und Österreicher an ihrem Arbeitsplatz? Dieser Frage ging die repräsentative Studie „Mahlzeit! So ernährt sich Österreich am Arbeitsplatz“ nach, die im Auftrag von Rio Mare, dem österreichischen Marktführer für Dosenthunfisch*, vom market Institut durchgeführt wurde. Dazu wurden im April 2018 mehr als 600 Berufstätige ab 15 Jahren quer durch alle Branchen befragt.

Junge Berufstätige ernähren sich besonders ungesund
Kebab, Schnitzel, Burger & Co. – heimische Büros sind geprägt von ungesundem Essen: Knapp zwei Drittel (63 %) der berufstätigen Österreicherinnen und Österreicher ernähren sich in der täglichen Mittagspause „eher ungesund“ bzw. „sehr ungesund“. Zum Vergleich: Nur 7 % bezeichnen ihren täglichen Lunch als „sehr gesund“.

Besonders im jüngeren Segment der 15- bis 29-Jährigen lässt sich mit 67 % eine klare Tendenz zum ungesunden Mittagessen erkennen. Mit einem Höchstwert von 41 % gibt der größte Teil der jungen Berufstätigen sogar an, sich überwiegend „sehr ungesund“ zu ernähren.

Theorie vs. Praxis: Der Wille zur gesunden Ernährung ist da – aber auch die Hürden
„Wie unsere Studie zeigt, ernähren sich die Österreicherinnen und Österreicher an ihrem Arbeitsplatz überwiegend erschreckend ungesund. Auch wenn der gute Wille zu einer bewusst gesünderen Ernährung bei fast allen vorhanden ist, so sind es auf den ersten Blick vor allem die äußeren Umstände, die dies nicht ermöglichen“, so Mag. Jörg Grossauer, Country Manager Bolton Austria.

So gaben 69 % der Befragten an, dass sie sich am Arbeitsplatz gerne gesünder ernähren würden, bei den jungen Berufstätigen sind es sogar 74 %. In der Praxis stoßen sie dabei aber häufig auf alltägliche Hürden: Vor allem der fehlende Zugang zu gesundem Essen ist ein entscheidendes Argument für ein ungesundes Mittagessen. Grundsätzlich ist nur etwas mehr als ein Viertel der Befragten (27 %) zufrieden mit dem Essensangebot rund um ihren Arbeitsstandort (Kantinen, Restaurants, Imbissstände etc.). Hauptkritikpunkte sind hierbei zu wenig Auswahl an gesundem Essen (56 %), die unzureichende Qualität der angebotenen Speisen (24 %) sowie das Preis-Leistungs-Verhältnis (21 %).

Powerfood Thunfisch, die gesunde Alternative
Das Thema „gesunde Ernährung“ wird auch bei Rio Mare groß geschrieben. Thunfisch, ein wahres Powerfood aus der Dose, bildet als proteinreiches und fettarmes Nahrungsmittel die ideale Basis für eine ausgewogene und gesunde Ernährung. Er zählt zu den nährstoffreichsten Fischarten und enthält nicht nur gesunde Omega-3-Fettsäuren, sondern ist auch ein wichtiger Magnesium- und Eisenlieferant.

„Am besten wäre es natürlich, sich von dem ungesunden Kantinenessen und Fastfood unabhängig zu machen. Einfach mal selbst mit den Kollegen im Büro kochen oder bei Zeitdruck auf gesunde Convenience-Gerichte zurückgreifen. Vor allem unsere praktischen Thunfischsalate ‚Insalatissime‘ bieten hier als proteinreiches, fettarmes und leicht bekömmliches Gericht den perfekten Mittagssnack fürs Büro – egal ob direkt aus der Dose oder kombiniert mit weiteren Zutaten“, so Grossauer.

Start der Kampagne: Rio Mare rettet deinen Lunch
„Damit wir hier aber nicht nur gesunde Versprechen machen, lassen wir unseren Worten Thunfisch folgen und retten den Lunch der Österreicherinnen und Österreicher. Mit unserer neuen Kampagne wollen wir das Bewusstsein für gesunde Ernährung in den heimischen Büros weiter stärken und sie zugleich mit den perfekten Sommer-Bürogerichten versorgen“, erklärt Jörg Grossauer das Ziel der neuen Rio Mare Kampagne.

Rio Mare Rettungskampagne: Ab sofort können österreichische Büros bis zum 25. Mai auf der Plattform www.riomare-rettetdeinenlunch.at von ihrem täglichen, ungesunden Leid beim Mittagessen berichten. Die zehn kreativsten Einreichungen bzw. tragischsten Fälle werden mit einem sommerlichen 3-Gänge-Menü im Wert von je 600 Euro vom Rio Mare Profikoch belohnt – und das Ganze direkt an ihrem Arbeitsplatz.

Zudem verlost Rio Mare unter allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern 100 gesund-köstliche „Rio Mare Lunch-Pakete“ im Wert von je 15 Euro.

Detaillierte Informationen zur Kampagne unter: www.riomare-rettetdeinenlunch.at

Über die Studie:
Die angeführte Studie wurde von Rio Mare beauftragt und vom Market Institut umgesetzt. Im Rahmen der repräsentativen Befragung wurden im April 2018 insgesamt 609 berufstätige Österreicherinnen und Österreicher ab 15 Jahren befragt.

Quelle:
*Nielsen, Fischkonserven inkl. H+L, Gesamtwert bzw. Marktanteil, MAT 12/18  

Über Bolton:
Die Bolton-Gruppe (mit Sitz in Mailand, Italien) ist ein dynamisch wachsendes internationales Unternehmen zur Herstellung und Vermarktung einer Vielzahl von qualitativ hochwertigen Konsumgütern. Das Unternehmen beschäftigt in Europa mehr als 3.000 Mitarbeiter. Die Produkte von Bolton sind in mehr als 125 Ländern weltweit erhältlich. Zu den bekanntesten Marken zählen u. a. Rio Mare, UHU, Borotalco, Collistar und WC Net.
Alle Inhalte dieser Presseinformation als .zip: Sofort downloaden In die Lightbox legen

Bilder

1 920 x 1 080
1 920 x 1 080
2 400 x 1 254
2 832 x 4 256

(. png )

63 % der Österreicher ernähren sich ungesund am Arbeitsplatz.

Maße Größe
Original 1920 x 1080 1,6 MB
Medium 1200 x 675 1,4 MB
Small 600 x 338 387,5 KB
Custom x