Pressecenter
Presseinformation vom 22.07.2019

Hitze am Arbeitsplatz: Flexibilität und Selbstbestimmung erleichtern das Berufsleben im Sommer

Sandra Bascha

Mag. Sandra Bascha, Manager Corporate Communications Austria, XING SE

Zu dieser Presseinformation gibt es: 1 Bild

Kurztext (304 Zeichen)Plaintext

  • Freie Einteilung von Arbeitszeit ermöglicht produktives Arbeiten
  • Ergebnis der Arbeit wichtiger als der Arbeitsort 
  • Casual Wear sorgt für Wohlbefinden am Arbeitsplatz
 

Pressetext (3966 Zeichen)Plaintext

  • Freie Einteilung von Arbeitszeit ermöglicht produktives Arbeiten
  • Ergebnis der Arbeit wichtiger als der Arbeitsort 
  • Casual Wear sorgt für Wohlbefinden am Arbeitsplatz

Wien, 22. Juli 2019 – Der Sommer ist da und mit ihm die große Hitze. Gerade am Arbeitsplatz können die hohen Temperaturen zur Herausforderung werden. Einen gesetzlichen Anspruch auf Hitzeferien gibt es für Arbeitnehmer nicht, die Entscheidungshoheit liegt beim Arbeitgeber. Bevor Leistungsfähigkeit und Konzentrationsvermögen rapide abnehmen und der Organismus unter der zunehmenden Belastung leidet, sollten Beschäftigte und Arbeitgeber handeln. Zwei Kernelemente moderner Arbeitsverhältnisse sind Flexibilität und Selbstbestimmung. „Besonders wenn die Temperaturen im Büro nach oben klettern, wäre dies für viele Unternehmen ein guter Anlass, neue Lösungen für Mitarbeiter zu entwickeln. In vielen Branchen und Berufen ist es möglich Arbeitszeit und Arbeitsort flexibler zu gestalten und das Ergebnis der Arbeit ins Zentrum zu rücken“, so Sandra Bascha, New Work Expertin bei XING Österreich.
 
Drei Ansätze für Arbeitnehmer und Arbeitgeber, wie man trotz Hitze effizient durch den Arbeitstag kommt:
 
1. Flexible Arbeitszeiten erhöhen die Leistungsfähigkeit
Eine freie Einteilung der Arbeitszeit kann bei großer Hitze dafür sorgen, die Leistungsfähigkeit hoch zu halten: Wer morgens früher zu arbeiten beginnt, kann das Büro bereits wieder verlassen, wenn die Hitze am Nachmittag am größten ist. „Flexible Arbeitszeiten können sich gerade im Sommer positiv auf die Arbeit auswirken. Viele Unternehmen in Österreich nutzen dieses Potenzial jedoch noch nicht“, so Sandra Bascha.
 
2. Das Ergebnis der Arbeit in den Fokus stellen, nicht den Arbeitsort 
Remote Work kann ebenfalls dazu beitragen, dass Arbeit auch an Hitzetagen effizient erledigt wird. Wenn es im Büro besonders heiß ist, bieten andere Orte häufig bessere Arbeitsbedingungen. „Wenn es die Aufgaben zulassen und das Ergebnis stimmt, spielt es keine Rolle, wo gearbeitet wird. Doch das erfordert oft das größte Umdenken im Unternehmen“, so New Work Expertin Bascha. Remote Work kann dabei weit über das Home Office hinaus gehen: Auch im Freibad, am See oder im Park kann gearbeitet werden, wenn im Zentrum die Zielerreichung steht. 
 
3. Casual Wear sorgt für Workplace Wellbeing
Bei großer Hitze sollten Arbeitgeber überlegen, den Dresscode anzupassen. Denn dadurch lassen sich auch im Büro das Wohlbefinden und die Leistungsfähigkeit steigern. „Gerade an Arbeitstagen ohne unmittelbarem Kundenkontakt gibt es kaum rationale Gründe, die gegen eine sommerliche Kleidung am Arbeitsplatz sprechen“, betont Bascha.
 
 
Über XING
Das führende berufliche Netzwerk im deutschsprachigen Raum begleitet seine Mitglieder durch die Umwälzungsprozesse der Arbeitswelt. In einem Umfeld von Fachkräftemangel, Digitalisierung und Wertewandel unterstützt XING seine 16 Millionen Mitglieder dabei, Arbeiten und Leben möglichst harmonisch miteinander zu vereinen. So können die Mitglieder auf dem XING Stellenmarkt den Job suchen, der ihren individuellen Bedürfnissen entspricht, mit den News-Angeboten von XING auf dem Laufenden bleiben und mitdiskutieren oder sich auf der New Work Plattform über die Veränderungen und Trends der neuen Arbeitswelt informieren. Anfang 2013 stärkte XING mit dem Kauf von kununu, der marktführenden Plattform für Arbeitgeberbewertungen im deutschsprachigen Raum, seine Position als Marktführer im Bereich Social Recruiting. 2003 gegründet, ist XING seit 2006 börsennotiert und seit September 2011 im TecDAX gelistet. Die Mitglieder tauschen sich auf XING in knapp 80.000 Gruppen aus oder vernetzen sich persönlich auf einem der mehr als 130.000 beruflich relevanten Events pro Jahr. XING ist an den Standorten Hamburg, München, Berlin, Barcelona, Valencia, Wien, Porto und Zürich vertreten. Weitere Informationen finden Sie unter www.xing.com
 
 
Alle Inhalte dieser Presseinformation als .zip: Sofort downloaden In die Lightbox legen

Bilder

2 688 x 1 792

Kontakt

Mag. Sandra Bascha
Manager Corporate Communications Austria
XING
Wollzeile 1-3
1010 Wien
Österreich
Tel.: +43 1 236 76 59-585
Mobil: +43 676 502 86 03
sandra.bascha@xing.com

Sebastian Mayer
Business Director
Ketchum Publico
Guglgasse 7-9
1030 Wien
Österreich
Tel.: +43 1-71786-134
sebastian.mayer@ketchum.at

Sandra Bascha (. jpg )

Mag. Sandra Bascha, Manager Corporate Communications Austria, XING SE

Maße Größe
Original 2688 x 1792 3,6 MB
Medium 1200 x 800 174,1 KB
Small 600 x 400 45,8 KB
Custom x