Pressecenter
Presseinformation vom 04.07.2019

Der Weg zum Traumjob: 11 Experten-Tipps für ein optimiertes XING-Profil

Kristina Knezevic

Kristina Knezevic, Country Managerin Österreich bei XING E-Recruiting

Zu dieser Presseinformation gibt es: 1 Bild

Kurztext (259 Zeichen)Plaintext

  • Deutliches Verbesserungspotenzial bei vielen XING-Profilen
  • Optimiertes Profil als Chance für rund 1,25 Mio. XING-Mitglieder in Österreich
  • Schnell umsetzbare Tipps von A wie Auszeichnung bis W wie Wunsch-Position

Pressetext (6824 Zeichen)Plaintext

  • Deutliches Verbesserungspotenzial bei vielen XING-Profilen
  • Optimiertes Profil als Chance für rund 1,25 Mio. XING-Mitglieder in Österreich
  • Schnell umsetzbare Tipps von A wie Auszeichnung bis W wie Wunsch-Position

Wien, 4. Juli 2019 – Für viele Jobsuchende ist das XING-Profil die virtuelle Visitenkarte – mit rund 1,25 Mio. österreichischen Mitgliedern ist das berufliche Netzwerk hierzulande klar die Nummer eins. Eine Analyse der XING-Auftritte der Österreichinnen und Österreicher zeigt jedoch, dass es in Bezug auf die Nutzung der Plattform jede Menge Verbesserungspotenzial gibt. „Viele User nutzen die vielfältigen Funktionen, die XING bietet, nicht vollständig aus. Wer sein XING-Profil optimiert, erhöht jedoch die Wahrscheinlichkeit, von Personalern gefunden und angesprochen zu werden“, erläutert Kristina Knezevic, Country Managerin Österreich bei XING. „Das kann der erste Schritt auf dem Weg zum Traumjob sein.“

Egal ob für Jobeinsteiger oder Personen, sie sich beruflich verändern wollen –Kristina Knezevic, Country Managerin von XING, gibt 11 Tipps für ein optimiertes XING-Profil.

1. Ein authentisches, professionelles Foto hochladen
„Profile mit Foto werden deutlich häufiger angeklickt, als solche ohne – und darauf kommt es im ersten Schritt an. Ein hochwertiges, authentisches Foto ist allein schon deshalb ein Muss“, erläutert Kristina Knezevic. Außerdem gewinnen Recruiter und Unternehmen dadurch einen ersten persönlichen Eindruck von potenziell interessanten Kandidatinnen und Kandidaten.

2. Die Visitenkarte aktuell halten
Die Visitenkarte gibt einen schnellen Überblick über die wichtigsten Infos: Arbeitgeber und Position bzw. Ausbildung, Arbeitsort und Kontaktdaten. „Durch eine aktuelle, gut geführte Visitenkarte können Recruiter schnell einschätzen, ob Kandidatinnen und Kandidaten für eine offene Stelle geeignet sind“, so Knezevic.

3. Konkrete Angaben unter „Ich biete“ und „Ich suche“ machen
Unter „Ich biete“ können berufliche Fähigkeiten in Form von Schlagworten angegeben werden. „Ich suche“ bietet die Möglichkeit, Dinge anzuführen, die einem besonders wichtig sind. Je konkreter diese formuliert sind, desto besser. „Erfahrungsgemäß geben Personaler bei der Suche konkrete fachspezifische Schlagwörter wie ‚Bilanzbuchhaltung‘ oder ‚HTML5‘ ein. Lassen Sie sich inspirieren: Sehen Sie sich Profile anderer aus Ihrer Branche an, um zu sehen, welche fachlichen Kompetenzen angegeben werden“, empfiehlt Knezevic.

4. Den Lebenslauf immer aktuell halten
Wer den digitalen Lebenslauf auf dem neuesten Stand hält, profitiert gleich mehrfach. „Aktuelle Profile werden von Personalern und Recruitern häufiger gefunden. Außerdem kann der Algorithmus von XING dann noch mehr Kontakte empfehlen – und die Vernetzung innerhalb der Branche und darüber hinaus ist essentiell“, erläutert Knezevic.

5. Kontakte laufend pflegen
Der Ausbau und die Pflege von Kontakten gehört zum Einmaleins der XING-User. „Wer sein Netzwerk pflegt und erweitert, bleibt den Kontakten im Gedächtnis und bekommt Vieles mit – auch, wo sich vielleicht eine interessante Jobmöglichkeit auftun könnte“, führt Knezevic aus.

6. Qualifikationen und Auszeichnungen anführen
Zertifikate und Auszeichnungen dienen als Bestätigung für angegebene Qualifikationen. „Es ist sinnvoll, auch Qualifikationen anzugeben, die vielleicht nicht zu bisherigen Jobs passen. Für zukünftige Arbeitgeber können genau diese Zusatzqualifikationen interessant sein und den Unterschied ausmachen“, so Knezevic.

7. Persönliche Interessen angeben
Auch freiwillige Tätigkeiten, Mitgliedschaften in Vereinen oder andere Interessen sind es wert, angegeben zu werden. „Für viele Recruiter wird der Cultural Fit, also ob Jobsuchende zum Unternehmen passen, immer wichtiger. Die persönlichen Interessen können in diesem Zusammenhang ein relevanter Hinweis sein“, sagt Kristina Knezevic.

8. Portfolio ansprechend gestalten
XING bietet die Möglichkeit, unterhalb des Profilbildes ein Portfolio anzulegen. Hier kann man Bilder, Videos und Textfelder einfügen oder PDF-Dokumente hochladen und sich so noch besser in Szene setzen. „Ein ansprechend gestaltetes Portfolio sieht nicht nur gut aus, sondern gibt Recruitern auch einen guten Überblick über bisherige berufliche Highlights“, so Knezevic.

9. Karrierestatus, Gehaltsvorstellungen und Wunsch-Position bzw. Wunsch-Arbeitgeber angeben
„Wer nach außen signalisiert, aktiv auf Jobsuche oder zumindest offen für Angebote zu sein, erhöht seine Chance, von Recruitern gefunden und angesprochen zu werden“, erläutert Knezevic. „Realistische Angaben zu Gehaltsvorstellungen, Wunsch-Position oder Wunsch-Arbeitgeber sind weitere wertvolle Infos für Recruiter und Headhunter.“ Diese Einstellungen sind mit wenigen Klicks erledigt.

10. Aktiv mitdiskutieren
In zahlreichen Gruppen zu unterschiedlichen Themen und Branchen führen XING-Mitglieder angeregte Diskussionen. Auch im News-Bereich und zu den Beiträgen der XING Insider sind Kommentare und Diskussionen möglich. „Wer in Diskussionen seine Expertise unter Beweis stellt, kann damit die Aufmerksamkeit von Personalern und Unternehmen auf sich ziehen – daraus können wertvolle Kontakte für die Zukunft entstehen“, erklärt Knezevic.

11. Premium-Profil zulegen
Wer auf der Suche nach einem neuen Job ist, sollte auch überlegen, sein XING-Profil durch die Premium-Funktion aufzuwerten. Mit dieser verfügt man über erweiterte Funktionen und kann etwa Top-Fähigkeiten hervorheben, mehr über Besucher auf dem eigenen Profil erfahren und einfacher mit anderen Mitgliedern in Kontakt treten.


Über XING
Das führende berufliche Netzwerk im deutschsprachigen Raum begleitet seine Mitglieder durch die Umwälzungsprozesse der Arbeitswelt. In einem Umfeld von Fachkräftemangel, Digitalisierung und Wertewandel unterstützt XING seine 16 Millionen Mitglieder dabei, Arbeiten und Leben möglichst harmonisch miteinander zu vereinen. So können die Mitglieder auf dem XING Stellenmarkt den Job suchen, der ihren individuellen Bedürfnissen entspricht, mit den News-Angeboten von XING auf dem Laufenden bleiben und mitdiskutieren oder sich auf der New Work Plattform über die Veränderungen und Trends der neuen Arbeitswelt informieren. Anfang 2013 stärkte XING mit dem Kauf von kununu, der marktführenden Plattform für Arbeitgeberbewertungen im deutschsprachigen Raum, seine Position als Marktführer im Bereich Social Recruiting. 2003 gegründet, ist XING seit 2006 börsennotiert und seit September 2011 im TecDAX gelistet. Die Mitglieder tauschen sich auf XING in knapp 80.000 Gruppen aus oder vernetzen sich persönlich auf einem der mehr als 130.000 beruflich relevanten Events pro Jahr. XING ist an den Standorten Hamburg, München, Berlin, Barcelona, Valencia, Wien, Porto und Zürich vertreten. Weitere Informationen finden Sie unter www.xing.com

Alle Inhalte dieser Presseinformation als .zip: Sofort downloaden In die Lightbox legen

Bilder

837 x 852

Kontakt

Mag. Sandra Bascha
Manager Corporate Communications Austria
XING
Wollzeile 1-3
1010 Wien
Österreich
Tel.: +43 1 236 76 59-585
Mobil: +43 676 502 86 03
sandra.bascha@xing.com

Sebastian Mayer
Business Director
Ketchum Publico
Guglgasse 7-9
1030 Wien
Österreich
Tel.: +43 1-71786-134
sebastian.mayer@ketchum.at

Kristina Knezevic (. png )

Kristina Knezevic, Country Managerin Österreich bei XING E-Recruiting

Maße Größe
Original 837 x 852 1,1 MB
Small 600 x 611 667,6 KB
Custom x